UNSICHERES DASEIN

Das erste Haus steht auf dem Hügel das zweite im Garten das dritte an der Straße. Unterspült vom Wasser verweht vom Wind vergraben im Sand. Hin und wieder blüht etwas neben der Tür die sich nie öffnet. Das ist alles. Advertisements Weiterlesen UNSICHERES DASEIN

ZEITGENOSSEN

Und dann die Gier in ihren Augen die mich packt und festhält und zwingt hinzusehen hineinzuschauen und der Klang ihrer Stimmen der mich frieren macht und mich verfolgt und peinigt und zwingt hinzuhören hineinzuhorchen hinterdreinzulauschen Und das täglich und das stündlich Bis der Regen kommt und alles fortschwemmt. Weiterlesen ZEITGENOSSEN